Teilzeitförderung im Maler- & Gipsergewerbe



Projekt Teilzeitbau

Teilzeitförderung im Maler- und Gipsergewerbe

 
startseite-ausschnitt.jpg

Die Möglichkeit von Teilzeitarbeit für Männer und Frauen soll die Branchen attraktiver machen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen und zum Erhalt von Fachkräften beitragen.

Die Ziele

Die Aktivitäten

Die Ziele

Mittel- bis längerfristig geht es darum, Teilzeitarbeitsmodelle in den Baubranchen zu etablieren und somit zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Gleichstellung von Mann und Frau im Erwerbsleben beizutragen. Die Möglichkeit von Teilzeitarbeit für Männer und Frauen soll die Branchen attraktiver machen und zum Erhalt von Fachkräften beitragen.

Die Förderung von Teilzeitarbeitsmöglichkeiten im Maler- und Gipsergewerbe wollen wir mit folgenden konkreten Zielen erreichen:

  1. Eine Umfrage bei Unternehmen und Arbeitnehmenden durchführen.

  2. Abklären, ob Möglichkeiten bestehen für die Regelung von Teilzeitarbeit in Gesamtarbeitsvertrag, Weiterbildungs- und Pensionskassenreglementen.

  3. Beratung und Unterstützung bieten für Unternehmen, welche Teilzeitarbeit einführen wollen (Teilzeitförderungsprojekte für ausgewählte Unternehmen).

  4. Einfache Hilfsmittel für alle Unternehmen erarbeiten.

  5. Zum Thema Teilzeitarbeit sensibilisieren und informieren.

smgv_Weissputz_Bueron_D3x_2.9.15_93-quer.jpg

Das Maler- und Gipsergewerbe nimmt mit diesem Projekt eine Pionierrolle im Baugewerbe ein. Mittel- bis längerfristig geht es darum, Teilzeitarbeitsmodelle auch in anderen Baubranchen zu etablieren.

Die Aktivitäten

Phase 1
Umfrage und rechtliche Analysen (2018)

Eine Umfrage erfasst die Nachfrage nach Teilzeitarbeit bei den Arbeitnehmenden und das Interesse der Unternehmen an den Teilzeitförderungsprojekten.

Die Analyse von Gesamtarbeitsvertrag, Weiterbildungs- und Pensionskassenreglementen wird aufzeigen, ob Handlungsbedarf für die Regelung der Teilzeitarbeit besteht.

Phase 2
Projekte für Unternehmen und Porträts (2019-2020)

In ausgewählten Unternehmen werden Projekte für Teilzeitförderung durchgeführt. Die Unternehmen erhalten dabei kostenlose Expertenberatung und -unterstützung im Wert von mehreren Tausend Franken (Partner: Büro a&o, Bern).

Unternehmen und Arbeitnehmende, die bereits mit Teilzeit arbeiten, werden porträtiert und nach Erfolgsrezepten befragt.

Phase 3
Erarbeitung von einfachen Hilfsmitteln und Wissenstransfer (2021)

Einfache Hilfsmittel, die es erleichtern, Teilzeitarbeit im Betrieb umzusetzen, werden entwickelt und allen Unternehmen des Maler- und Gipsergewerbes zur Verfügung gestellt.

Die Projektergebnisse werden bei den Mitgliedern der Trägerschaftsorganisationen, bei den Verbänden anderer Baubranchen und in der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

 

Weitere Themen:

Im Maler- und Gipsergewerbe arbeiten nur gerade 4 Prozent Teilzeit

Weiterlesen

Risiken von Teilzeitarbeit können reduziert werden

Weiterlesen